Aktuelles

 

 

Sonntag, 16. Dezember, 17 Uhr

"Arise, shine"

Konzert zum 3. Advent

St. Jakobus Rüdesheim

 

 

Weitere Mitwirkende:

Rheingauer Kinder- und Jugendchor St. Martin Oestrich

Jelena Puljas, Alt

Willibald Bibo, Orgel

Jochen Doufrain, Gesamtleitung und Orgel

 

 

Im Advent warten wir auf die Ankunft des weihnachtlichen Lichtes. In der Dunkelheit der Nacht liegt die Hoffnung auf das Licht der Krippe. Diese Idee verfolgt das Adventsprogramm von chorART Rheingau und dem Rheingauer Kinder- und Jugendchor.

Die Kompositionen beschreiten den Weg von Dunkel nach Hell. Den Rahmen setzen die beiden adventlichen Choräle „Wachet auf ruft uns die Stimme“ und „Wie schön leuchtet der Morgenstern“, die in verschiedenen Variationen die alten Melodien umleuchten. Das inhaltliche Zentrum ist Heinrich Schütz‘ Motette „Ich bin eine rufende Stimme in der Wüsten“, die anhand der Figur Johannes des Täufers die Ankunft des Lichtes, Jesus Christus, darstellt. John Rutters „Arise, Shine“ bündelt diese Farben in Chor, Kinderchor und Orgel.

 

Das visuelle Zentrum des Konzertes werden drei stilisierte Engelsskulpturen der Künstlerin Ruth Sedo und des Glaskünstlers Michael Elsemann bilden, die einen modernen Akzent zur klassischen Weihnachtskrippe setzen. So fließen im Konzert Klangfarbe, Gestalt und Licht zusammen.

Rückblicke

Ein Teil des Chores nach der musikalischen Mitgestaltung am "Zentralen Tag der Heimat des BDV 2018" im Biebricher Schloss mit Volker Bouffier .

FOCUS-Online Local

chorART Rheingau e.V. erhält den Kulturpreis 2018 des Rheingau-Taunus-Kreises

 

Montag, 30.04.2018

 

Landrat Frank Kilian gibt Ergebnis der Jurysitzung bekannt - 

30 eingereichte Vorschläge für die Sparte "Musik-Gesang".

 

"Der Kulturpreis 2018 des Kulturfonds Rheingau-Taunus in der Sparte 'Musik-Gesang' geht an 'Chorart Rheingau'", teilte Landrat Frank Kilian nach der Sitzung der Jury mit. Insgesamt lagen den Mitgliedern der Jury 30 Vorschläge von Chören und Solisten aus dem Rheingau-Taunus-Kreis vor, die sich um den mit 3.000 Euro dotierten Preis bewarben. Doch letztlich fiel das Votum nach Aussagen der Kulturbeauftragten des Kreises, Sabine Stemmler, relativ eindeutig aus: "Die unglaubliche Professionalität des Laienchores hat die Jury überzeugt." Der Verein hat sich der Pflege der geistlichen Chormusik verschrieben. Eine klassische Musik, die der Leiter und Gründer des Ensembles, Jochen Doufrain, "einem breiten und auch jungen Publikum" vermitteln will.

30 Sängerinnen und Sänger gehören dem Chor an, die im Jahr 2015 die vierstimmige Johannespassion von Johann Sebastian Bach gemeinsam mit der bekannten Sopranistin Elisabeth Scholl und weiteren namhaften Künstlern präsentierte und damit große Anerkennung erfuhren. 2017 folgte noch die Aufführung von Bachs "Weihnachtsoratorium" in der Jakobuskirche in Rüdesheim. "Die Stimmgewalt, die Präzision der einzelnen Chormitglieder begeisterten die Jury bei der Bewertung", berichtete Sabine Stemmler. "Ein überaus würdiger Kulturpreisträger", fasste sie zusammen.

Die Kulturbeauftragte lobte aber auch die Arbeit der fünf Jurymitglieder Arnulf Reinhardt, Monika Assmann, Eva-Maria Ebeling, Heidi Kopetzki und Klaus-Peter Lang. "Bei 30 verschiedenen Vorschlägen, Chöre und Solisten, die Klassik, Jazz oder Pop präferieren, ist eine akribische Vorbereitung notwendig", so Sabine Stemmler Alle hätten sich die Hörproben mehrfach vorgespielt, Videos angeschaut und die Bewerbungen studiert. Stemmler: "Man merkte, dass die Herzen der Jurymitglieder für Kunst und Kultur schlagen und wirkliche Experten am Tisch saßen."

Der Kulturpreis 2018 ist mit 3.000 Euro dotiert und wird vom Kulturfonds Rheingau-Taunus jährlich in unterschiedlichen Sparten vergeben. Die Verleihung erfolgt in einer separaten Feierstunde, berichtet Landrat Kilian abschließend.

Hier erreichen Sie uns

chorART in concert

Sonntag, 19. Mai 2019, 17 Uhr

 

Passionskonzert

 

St. Jakobus Rüdesheim

 

Immer informiert

Möchten Sie über unsere Konzerte und Veranstaltungen informiert werden?

 

Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden.

Abmeldung jederzeit möglich.